Jedes Lebewesen ist wertvoll

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

herzlich willkommen auf der Homepage des Tierschutzvereins Marl/Haltern e. V. und des Tierheims Marl.

Seit 1955 gibt es das Tierheim in Marl. Das Tierheim ist für Sie ein Ansprechpartner für alle Fragen, die mit Tieren zu tun haben, denn wir:

    • kümmern uns um Fund-/Abgabetiere und herrenlose Tiere aus Marl, 
    • sorgen für eine tiergerechte Unterbringung und tiermedizinische Betreuung,
    • führen Kastrationsaktionen verwilderter Katzen durch,
    • vermitteln unsere Schützlinge in gute Hände,
    • nehmen Hunde zur Pflege während Ihres Urlaubs oder im Krankheitsfall auf,
    • beraten Sie bei allen Fragen zur artgerechten Haltung unserer Heimtiere,
    • sind Ihr Ansprechpartner bei Verhaltensauffälligkeiten von Heimtieren,
    • verfolgen Tierquälereien, Vernachlässigungen und nicht artgerechte Tierhaltung in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und
    • informieren Sie zu allen tierschutzrelevanten Themen. 

    Träger des Tierheims ist der Tierschutzverein Marl/Haltern e. V. Finanziert wird das Ganze durch Spenden und Mitgliedsbeiträge vieler Tierfreunde und tierfreundlicher Firmen und auch durch Zuschüsse der Stadt Marl. 
    Wir sagen: "Herzlichen Dank, dass Sie uns unterstützen und unseren Schützlingen mit Ihrer Spende helfen!"

    ‼WIR SCHLIESSEN‼
    Bis auf Weiteres bleibt unser Tierheim für Besucher geschlossen!
    Wenn Ihr einem unserer Schützlinge ein Zuhause geben wollt, schreibt uns eine E-Mail an info@tierheim-marl.de und vereinbart einen Termin! Das ist im Moment ja durchaus noch möglich und wir achten selbstverständlich auf den gebotenen Abstand. Niemand weiß, wann die Corona-Pandemie vorbei ist und was sie uns noch für Auflagen beschert.
    Die Zeiten sind hart - für alle!
    Für "Notfelle" und Fundtiere sind wir natürlich vor Ort bei unseren Tieren! Wir lassen niemanden im Stich, arbeiten aber momentan mit "kleiner" Besetzung.
    Passt bitte auf Euch auf!​ 

    Vielen Dank für Ihr Verständnis

     Notfall     Notfall     Notfall     Notfall     Notfall     Notfall     Notfall    Notfall     Notfall

    Unser wirklich dringendster Notfall im Tierheim Marl ist Duke 🐾 und voller Hoffnung bitten wir  um Eure Unterstützung bei der Suche nach einem Hospizplatz für diesen wundervollen Hund (Video mit Ton):

    Auch suchen wir für Duke Paten, die uns finanziell etwas unterstützen! <<<<Bitte Klicken<<<<



     Schaut mal auf unsere Happy End Seite! Wir freuen uns immer wenn wir ein paar Bilder und eine kurze Info von unseren ehemaligen Schützlingen bekommen.


    • Bandit
    • IMG_20200323_165726
    • IMG_20200325_065112
    • IMG_20200423_181536
    • IMG_20200420_172907
    • IMG_20200410_193657_829


    Hier ein paar Zeilen aus Oldin´s (Bandit )  Zuhause!

    Als wir Anfang des Jahres Bandit kennenlernten, hätten wir nicht gedacht, dass er so gut zu uns und in unser Leben passt. Gut, dass wir dran geblieben sind!!! Der liebe Bandit lebt jetzt seit Februar als „Odin“ bei uns und fühlt sich pudelwohl. Wir trainieren und erleben ganz viel Neues gemeinsam. Vielen Dank!  

    • Cindy1
    • Cindy2
    • Cindy3

    Wir möchten Euch Cindy vorstellen ! 

    Da Sie im Tierheim sehr ängstlich war, versuchen wir es über eine Pflegestelle und diese Berichtet in kurzer Zeit nur positives.

    Bei Interesse: Bitte die Selbstauskunft ausfüllen, wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf. Interessenten müssen allerdings etwas Geduld und Einfühlungsvermögen haben, da ein kennen lernen seine Zeit bei Cindy braucht.

    Wie man auf den Videos sieht, machen wir bereits erste riesige Fortschritte: auf Spaziergängen hält sie Kontakt und frisst mittlerweile Leckerchen aus der Hand

    Cindy ist circa 5 Jahre alt, war ursprünglich ein rumänischer Straßenhund, kam über einen Verein nach Deutschland auf eine Pflegestelle, von der sie zwei Mal weglief und landete so im Tierheim.
    Sie kennt den Umgang mit einem Menschen gar nicht und geht in den Rückwärtsgang, wenn man sich auf sie zubewegt. Sie ist a
    ber nicht ängstlich, versteht nur noch nicht so ganz, was Menschen sind und gestern auf der Couch kam sie plötzlich ganz nah, so dass Lukas einfach mal versucht hat, sie leicht zu berühren. Sie ist liegen geblieben und hat sich leicht kraulen lassen. Sobald er die Hand weggenommen hat, hat sie hochgeschaut und wollte, dass er weiter macht. Das sind riesige Schritte in so kurzer Zeit 😍


    Aktuelles und Veranstaltungen!

     

    Veranstaltungen im und für das Tierheim Marl


    Volksparkfest Alt-Marl

    Datum:03.10.2020

    Besuchen Sie uns auf dem Volksparkfest! Weitere Informationen folgen.



    Zurück zur Übersicht



    Was ist beim Umgang mit Wildtieren/-vögeln zu beachten? 

    Den generellen Umgang mit unseren einheimischen Wildtieren regelt das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) oder das Bundesjagdrecht, das in jedem Fall zu beachten ist! 

    Hilfsbedürftige Wildtiere/-vögel im Raum Marl

    Wir bitten Sie sehr, keine verletzten oder sonst hilfsbedürftigen Wildtiere/-vögel zu uns in das Tierheim Marl zu bringen! 

    Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir mit einer empfindlich dünnen Personaldecke in dankbarer Verbindung mit ehrenamtlichen Helfern, um unsere Schützlinge entsprechend zu versorgen. Für die Notversorgung, die aufwendige Suche nach einer geeigneten Pflegestelle und den Fahrdienst in versierte Pflegestellen von Wildtieren/-vögeln bleibt da so gut wie keine Zeit.

     

    ABER, SIE KÖNNEN SELBST VIEL TUN und den Tieren und uns eine wertvolle Unterstützung bieten:

    Melden Sie sich schon einmal in den FB-Gruppen „Wildvogelhilfe-Notfälle“ und „Wildtier-Notfälle“ an (die Links zu allen Seiten stehen am Ende des Textes). Im NOTFALL dann einen Post dort einsetzen mit (wenn möglich) einem Foto des Tieres, das Problem, das Sie sehen kurz beschreiben, die Fundumstände und unbedingt die Postleitzahl. Nicht selten schon nach Sekunden erhalten Sie dort professionelle Anweisungen was zu tun oder auch zu lassen ist und auch, ob das Tier WIRKLICH Ihre HILFE braucht.

    Bitte NIEMALS ohne Anweisung irgendwelche Flüssigkeiten oder sonstige Nahrung, Brei etc. in egal welches Wildtier/-vogel einflößen. Trinken und Fressen ist erst einmal das geringste Problem des Tieres und eine Gabe führt nicht selten zum qualvollen Tod des Schützlings! Wird in den Gruppen festgestellt, dass das Tier wirklich menschliche Hilfe benötigt, werden Ihnen Vorschläge gemacht, wie man helfen kann und was sinnvoll und geboten ist. 

    Diese Seiten sind nur zwei Beispiele von mittlerweile - Gott sei Dank - vielen, wenn auch immer noch zu wenig, professionellen und guten Anlaufstellen. Das Gute ist, dass die Menschen dort mittlerweile über ein großes Netzwerk verfügen und man Ihnen dort entsprechend dem Schützling und der Postleitzahl auch all die anderen Stellen vorschlägt, die helfen können.

    https://www.facebook.com/groups/Wildvogelhilfe/

    https://www.facebook.com/groups/1409284272622043/

    Es gibt z. B. noch die Stadttauben Marl, ein junger aber sehr engagierter Verein, wobei Stadttauben keine „Wildtiere“ in klassischem Sinne sind. Es gibt „Eichhörnchen Notruf e. V.“ und noch ganz viele tolle Vereine, die Ihnen weiterhelfen können. Sie alle aufzuzählen ist gar nicht möglich. Seien Sie bei der Kontaktaufnahme bittet etwas geduldig, denn all diese, fast immer ehrenamtlich arbeitenden, Menschen haben in den Hochzeiten sehr viel zu tun. Und wenn Sie eine Stelle gefunden haben, die Ihren Schützling aufnimmt, bedenken Sie sie bitte mit einer Spende, jeder Euro ist hilfreich. Diese Arbeit kostet sehr sehr viel Geld und sie alle sind auf Spenden angewiesen.

    Sie haben ein hilfsbedürftiges Tier und eine Stelle, aber niemanden im Familien-/Freundeskreis, der fahren kann? Dann schreiben Sie uns eine PN über unsere FB-Seite und wir werden unser Möglichstes versuchen, einen Fahrer zu finden.

    Wenn Sie keinen aktuellen Notfall, aber eine Frage zu Wildtieren/-vögeln habt, dann nutzen Sie die so genannten „Plaudergruppen“ der beiden Seiten hier auf FB: „Rund um die Wildvogelhilfe :-)“ und „Rund um die Wildtierpflege“.

    UND BITTE: Halten Sie sich in der aktuellen Zeit an die gegebenen Auflagen im Rahmen der Corona-Pandemie und schützt Euch und andere mit dem gebotenen Abstand/Kontaktverbot! 

    Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Wildtiere. Auch Telefonnummern und Seiten außerhalb von FB


    Die Seiten werden nach und nach ergänzt und aktualisiert

    Es lohnt sich also, immer mal wieder reinzuschauen!



    Sehen Sie sich um schreiben Sie uns gerne an: 

    Webmaster@Tierheim-Marl.de

    Wir würden uns freuen.

    VIELEN DANK FÜR IHREN BESUCH!

    E-Mail
    Anruf
    Karte