Jedes Lebewesen ist wertvoll


Cali ist nun eine Woche bei uns!

Die im Dezember 2019 geborene Cali ist seit Ende Mai im Tierheim Marl. Da die Kleine sehr schüchtern und unsicher ist und nun mehrere Vermittlungsversuche gescheitert sind, haben wir uns entschieden, die Süße Cali zu uns als Pflegehund aufzunehmen und Ihr ein wenig von einem Mensch- Hundeleben beizubringen.

Am 29.01.2021 durfte Sie dann bei uns einziehen und unsere drei Hunde und Katzen kennenlernen. Dieses war natürlich mit viel Aufregung verbunden, klappte aber super. Cali betrachtete die Couch als Ihr Rückzugsort und bewegte sich auch kaum von dieser Stelle. Weder zum Fressen noch zum Saufen und wenn wir spazieren gehen wollten, zitterte Cali am ganzen Körper.
Da Cali jede neue Situation als Herausforderung sieht, waren die ersten Spaziergänge auch für Cali, aber auch für uns recht anstrengend.

Am 02.02.2021 wurden Cali zwei Milchzähne entfernt und ein Blutbild gemacht.

 Cali orientiert sich natürlich an unseren Hunden, sucht aber auch die Nähe der Menschen, ist noch nicht 100 % stubenrein und muss noch sehr viel lernen. 

Sie ist ein echter Schmusehund und möchte den ganzen Tag gestreichelt und geknubbelt werden. 

Bekommt von Tag zu Tag etwas mehr Mut und möchte das Leben kennenlernen. Was Cali nicht so mag, ist das Autofahren, bei längeren Fahrten übergibt sie sich. Das werden wir aber weiter üben und vielleicht wird es ja etwas besser und liegt nur an der Aufregung. 


Wenn wir uns für Cali ein Zuhause wünschen dürften, wäre es ein Zuhause mit einem sozialen Ersthund und Menschen, die spaß haben, sich mit Cali intensiv zu beschäftigen und Ihr die neue Umgebung mit der nötigen Geduld zeigen.

Bis es so weit ist, darf Cali bei uns die große weite Hundewelt kennenlernen.


28.03.2021

Cali ist nun zwei Monate bei uns und hat schon einige Fortschritte gemacht. Zum einen können wir berichten, dass Cali zu 100 % stubenrein ist und auch bei Aufregung nicht auf den Teppich pieselt. Beim Autofahren ist Sie zwar immer noch sehr aufgeregt, aber Strecken bis zu einer halben Stunde sind ohne Probleme möglich. Zuhause ist Sie ruhig und ausgeglichen und die Gassirunden klappen auch super. Sie beobachtet neue Situationen und bekommt nicht mehr sofort Panik. Wenn man Ihr die Zeit gibt, meistert Sie die meisten Situationen von alleine. Cali hört bei Spaziergängen auf Rückruf, ist allerdings noch mit einer kurzen Schleppleine unterwegs.

Cali braucht den halt eines vorhandenen, erzogenen und ausgeglichenen Hundes und wird auch nur in einem Haushalt mit vorhandenen Hund vermittelt. Da Cali auf laute Geräusche und spielende Kinder noch immer panisch reagiert, sollten Kinder im Haushalt schon etwas älter sein. Mit Katzen im Haushalt kommt Cali super zurecht und zeigt keinerlei jagdtrieb. Die Süße kann auch schon stundenweise alleine Zuhause bleiben, ohne dass etwas passiert.


Zusammenfassung!

Ende Januar 2021 zog die am 10.12.2019 geborene Cali aus dem Tierheim Marl in eine wundervolle Pflegestelle. Zu diesem Schritt haben sich alle Beteiligten entschlossen, weil Cali sehr schüchtern und unsicher war und Angst vor fremden Menschen hatte. Uns allen war klar, dass ihre Entwicklung im Tierheim nicht in dem Maße gefördert werden kann, wie es diese junge Hündin wirklich brauchte und dass eine erfahrene Pflegestelle bei der weiteren Entwicklung sehr hilfreich ist. Jetzt, ein halbes Jahr später, ist dieser kleine Wirbelwind kaum wiederzuerkennen. Dank der Zweibeiner und deren vierbeinigen Team hat sich Cali zu einer tollen, aufgeschlossenen Hündin entwickelt. Ihre Angst macht Platz für tolle Erlebnisse und die mutige Maus sammelt fast täglich neue Erfahrungen. So sehr es auch alle bedauern, ist die Pflegestelle mit den vorhandenen drei Hunden und drei Katzen kein Dauerzuhause für Cali, das war von vorneherein klar. Bisher haben sich aber leider noch nicht die richtigen Menschen für Cali gefunden.


Cali kennt Katzen und liebt die Gesellschaft anderer (nicht zu großer) Hunde, die ihrer bei jeglicher Orientierung eine große Stütze sind. Die zierliche Hündin ist eine intelligente, liebe Schmusekatze und mittlerweile stubenrein. Autofahrten wurden regelmäßig geübt und sind mittlerweile kein Problem mehr.
Wir suchen Menschen mit (mindestens) einem sozialen und souveränen Hund, denn Cali braucht diese Gesellschaft unbedingt. Sie sollten Zeit und auch Spaß haben, Cali´s weitere Entwicklung geduldig zu unterstützen und zu fördern. 


Von Interessenten muss die Bereitschaft da sein, sie öfter zu besuchen und langsam kennenzulernen. Wer jetzt denkt, genau die richtige Person für Cali zu sein, füllt bitte einfach unser Onlineformular "Selbstauskunft" aus und wir melden uns für einen Kennenlerntermin:

https://tierheim-marl.de/Zuhause-gesucht/Selbstauskunft/

E-Mail
Anruf
Karte
Infos