Willkommen beim Tierschutzverein Marl-Haltern

 

Lieber Tierfreund, liebe Tierfreundin,

seit 1955 gibt es das Tierheim in Marl. Das Tierheim ist für Sie ein wichtiger Ansprechpartner für alle Fragen, die mit Tieren zu tun haben.

  • Ihnen ist ein herrenloser Hund zugelaufen?

  • Sie haben draußen ein Tier gesehen/gefunden, das augenscheinlich Hilfe benötigt?

  • Sie haben einen krankes Wildtier gefunden?

  • Sie haben eine Frage zur Haltung von Haustieren oder möchten vielleicht einen Hund, eine Katze oder ein Kleintier, wie z.B. Meerschweinchen, bei sich aufnehmen

  • Aufnahme von Fundtieren, herrenlosen Tieren und Abgabetieren aus den Städten unseres Einzugsbereichs. Tiergerechte Unterbringung und tiermedizinische Betreuung der Tiere, die in unserer Obhut sind.

  • Kastration verwilderter Katzen im Einzugsgebiet zur Verminderung des Katzenelends.

  • Vermittlung der aufgenommenen Tiere an liebevolle Menschen.

  • Aufnahme von Hunden zur Pflege während des Urlaubs oder im Krankheitsfall im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten.

  • Beratung zur artgerechten Unterbringung unserer Heimtiere, wie z. B. Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel etc.

  • Ansprechpartner bei Verhaltensauffälligkeiten von Heimtieren.

  • Verfolgung von Tierquälereien, Vernachlässigungen und von nicht artgerechter Tierhaltung in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten.

  • Information zu allen tierschutzrelevanten Themen und Verbreitung des Tierschutzgedankens.

Dann melden Sie sich bei uns, denn alle diese Fragen sind unmittelbar mit unseren Aufgaben verbunden:

Träger des Tierheims ist der Tierschutzverein Marl/Haltern e. V., der auch seit 1955 besteht.

Finanziert werden alle diese Aufgaben durch Spenden und Mitgliedsbeiträge vieler Tierfreunde und tierfreundlicher Firmen und auch durch Zuschüsse der Stadt Marl.

 

Die bildschöne Nala ist wirklich eine arme Socke. Als die British Kurzhaar zu uns ins Tierheim kam, war sofort klar, dass sie in ihrem Beinchen starke Schmerzen haben musste, denn sie belastete es nicht. Die Diagnose traf uns sehr, der Grund für die Schmerzen war ein so genanntes Osteosarkom – ein bösartiger Knochentumor.

 

Um das Leben von Nala zu retten, gab es bei dieser Diagnose nur die eine Möglichkeit, wenn der Krebs noch nicht gestreut hat, muss das Beinchen amputiert werden. Die ca. elfjährige Nala ist unheimlich tapfer und zeigt uns jeden Tag mehr, dass es die richtige Entscheidung war. Die liebe Maus kommt schon nach kurzer Zeit gut mit ihrem Handicap zurecht. Wir haben im Moment nur dieses eine Foto, auf weitere haben wir verzichtet und möchten sie erst einmal in Ruhe genesen lassen.

 

Für Nala´s OP-Kosten, die schon im hohen dreistelligen Bereich liegen, bitten wir Euch heute um Unterstützung. Wir freuen uns über jede Spende! Sollten wir mehr Spenden bekommen, als die Rechnung hoch ist, würden wir das für die Zahlung anderer Tierarztrechnungen einsetzen.


Unser Spendenkonto bei der Volksbank Marl:

IBAN: DE92426610080500819100, BIC: GENODEM1MRL.

Gerne auch über Paypal - der Button ist rechts in der Leiste leicht zu finden.

 

     Impressionen vom

 

 

Viele weitere Fotos sind auch auf unserer Facebook-Seite zu finden:

 

 
 

Ohne professionelle Unterstützung wären viele Dinge im Tierheim nicht möglich.
Wir würden uns freuen, wenn Sie bei Ihrer nächsten Entscheidung
unsere Sponsoren und Partner berücksichtigen:

 
   

 

© Tierschutzverein Marl-Haltern e.V.