Willkommen beim Tierschutzverein Marl-Haltern

 

Lieber Tierfreund, liebe Tierfreundin,

seit 1955 gibt es das Tierheim in Marl. Das Tierheim ist für Sie ein wichtiger Ansprechpartner für alle Fragen, die mit Tieren zu tun haben.

  • Ihnen ist ein herrenloser Hund zugelaufen?

  • Sie haben draußen ein Tier gesehen/gefunden, das augenscheinlich Hilfe benötigt?

  • Sie haben einen krankes Wildtier gefunden?

  • Sie haben eine Frage zur Haltung von Haustieren oder möchten vielleicht einen Hund, eine Katze oder ein Kleintier, wie z.B. Meerschweinchen, bei sich aufnehmen

  • Aufnahme von Fundtieren, herrenlosen Tieren und Abgabetieren aus den Städten unseres Einzugsbereichs. Tiergerechte Unterbringung und tiermedizinische Betreuung der Tiere, die in unserer Obhut sind.

  • Kastration verwilderter Katzen im Einzugsgebiet zur Verminderung des Katzenelends.

  • Vermittlung der aufgenommenen Tiere an liebevolle Menschen.

  • Aufnahme von Hunden zur Pflege während des Urlaubs oder im Krankheitsfall im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten.

  • Beratung zur artgerechten Unterbringung unserer Heimtiere, wie z. B. Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel etc.

  • Ansprechpartner bei Verhaltensauffälligkeiten von Heimtieren.

  • Verfolgung von Tierquälereien, Vernachlässigungen und von nicht artgerechter Tierhaltung in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten.

  • Information zu allen tierschutzrelevanten Themen und Verbreitung des Tierschutzgedankens.

Dann melden Sie sich bei uns, denn alle diese Fragen sind unmittelbar mit unseren Aufgaben verbunden: Träger des Tierheims ist der Tierschutzverein Marl/Haltern e. V., der auch seit 1955 besteht. Finanziert werden alle diese Aufgaben durch Spenden und Mitgliedsbeiträge vieler Tierfreunde und tierfreundlicher Firmen und auch durch Zuschüsse der Stadt Marl.

Wir bitten um Eure Unterstützung, damit wir auch weiterhin

Tieren wie Charly, Lucky und Findus helfen können!

 

Der kleine Charly ist ein richtig tapferer junger Kerl. Gefunden mit etwa zehn Wochen ging es Ende Mai nach Ankunft im Tierheim sofort in die Tierklinik. Die Gelenke seines Vorderbeinchens waren komplett auseinandergezogen - eine solche Verletzung könnte z. B. durch festhalten am Beinchen entstanden sein. Da er noch sehr jung ist, entschieden sich die Ärzte erst einmal zu warten und den Gelenken etwas Zeit zu geben, damit sich die Sehnen vielleicht wieder zusammenziehen. Aber leider waren die Schäden so schwer, dass sein Beinchen amputiert werden musste. Mittlerweile ist alles gut verheilt und Charly kommt als "Dreibein" sehr gut zurecht. Er wartet jetzt bei unseren Jüngsten im Zimmer Nr. 3 auf ein schönes Zuhause.

 

Der sehr liebe und ruhige Lucky befindet sich mittlerweile wieder auf der glücklichen Seite des Lebens. Mit Kieferbruch und schweren Prellungen auf dem Rücken wurde er am Flugplatz Loemühle gefunden. Lucky musste nicht operiert werden, weil sich sein Kiefer durch den Bruch nicht verschoben hat, aber Bruch und Prellungen mussten langsam heilen und jetzt? Jetzt haben sich seine Finder dazu entschlossen, ihm ein Zuhause zu geben, sodass er hoffentlich bald ausziehen darf.

 

Und dann ist da noch der Findus, der sich am 18.07.2018 mit seiner Geschichte im Stadtspiegel präsentieren darf. Noch verschmuster als der schöne Findus geht fast gar nicht. Die Samtpfote wurde Ende Juni von aufmerksamen Mietern auf der Wiese hinterm Haus liegend gefunden, Findus konnte augenscheinlich nicht mehr laufen und die Finder machten sich sehr große Sorgen. Der kastrierte Kater zeigte starke Koordinationsstörungen, die auf einen Unfall schließen lassen. Das ist jetzt Geschichte und Findus ist nach intensiver Behandlung wieder Herr seiner Gliedmaßen. Der ca. zweijährige wunderschöne und sehr menschenbezogene Kater wäre jetzt bereit für ein aufregendes Katzenleben und sucht ein Zuhause. Wir wünschen uns für den aufgeschlossenen und neugierigen Tiger ein Zuhause in einer Familie, die ihm nach einer Eingewöhnungszeit Freigang gewähren kann oder zumindest einen gesicherten Balkon oder ähnliches hat. Findus könnte auch durchaus zu lieben Artgenossen dazu, aber er braucht sie nicht.

Mit dem Smartphone Gutes tun:

So funktioniert die Futterspenden App „feed a cat“
Noch nie war die Unterstützung für den Tierschutz so einfach: Mit feed a cat kann jeder Tierfreund überall und ganz bequem vom Handy aus Futter und Katzenstreu an euch spenden.

Dabei ermöglicht die App einmalige Futter-Spenden bereits ab 1 €. Unsere Idee: Jeder soll euch jederzeit – auch spontan – unterstützen können. Mit Patenschaften habt ihr zudem die Möglichkeit, euch eine regelmäßige Unterstützung zu sichern!

Sobald genug Geld zusammengekommen ist, wird das Futter eingekauft und an euch verschickt - ihr müsst euch um nichts weiter kümmern. Die Ausstellung der Spendenbescheinigungen übernimmt unser Spendenpartner Givio.

So werden wir gefunden:
Verteilt einfach den folgenden Link, der speziell für das TH Marl/Haltern erstellt ist. Damit wird die App installiert und unser Verein ist schon vorausgewählt:

https://app.feedacat.com/start?profile=10893

Natürlich werdet ihr auch innerhalb der App ganz leicht über die Suche gefunden – es ist sogar möglich Vereine in der Nähe anzuzeigen.

oder den folgennden QR-Code abfotografieren und das TH Marl/Haltern angeben:



Wir wünschen uns viele Futterspenden – informiert auch alle Eure Tierfreunde!

 

Ohne professionelle Unterstützung wären viele Dinge im Tierheim nicht möglich.
Wir würden uns freuen, wenn Sie bei Ihrer nächsten Entscheidung
unsere Sponsoren und Partner berücksichtigen:

 
     

 

© Tierschutzverein Marl-Haltern e.V.